Home        Sitemap        Seiteninhalt        Ansicht anpassen
Social Impact Investing

Social Impact Investing

„Wir sind wieder auf der Suche nach qualifizierten institutionellen sowie privaten Investoren, die Hilfe und Solidarität mit Nachhaltigkeit und ökonomischer Vernunft verbinden wollen“, erklärt Jugend-Eine- Welt-Vorsitzender Reinhard Heiserer. Nachsatz: „Angesichts der aktuellen Marktlage mit Negativzinsen glauben wir, eine gute, krisensichere Alternative anbieten zu können. Zusammen mit uns kann die Finanzbranche zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Gutes tun und Negativzinsen entgehen.“ Nach Begebung der ersten, in US-Dollar abgewickelten Social-Impact- Anleihe im Vorjahr gibt es seit 29. Februar 2016 bereits eine zweite, auch in Euro abwickelbare Bildungsanleihe der Don Bosco Finanzierungs GmbH, einer gemeinnützigen Tochtergesellschaft der österreichischen Hilfsorganisation Jugend Eine Welt. Das Gesamtvolumen beträgt 10 Millionen Euro mit einer Verzinsung von 1,5 Prozent p. a. auf circa fünf Jahre. Die Stückelung liegt bei 100 Stück à 100.000 Euro Nominale. Die Erste Bank Österreich unterstützt dieses Projekt als Zahlstelle. Das über die Anleihe eingesammelte Kapital wird – gleich wie bei der ersten Bildungsanleihe in USDollar – für den laufenden Ausbau der Universität der Salesianer Don Boscos in Ecuador verwendet. An den drei Standorten Quito, Cuenca und Guayaquil sind neue Anlagen im Ausmaß von 18.500 m2 geplant – insbesondere technisches Equipment und Labors für die Studiengänge Mechatronik und Fahrzeugtechnik. An der Universität studieren derzeit mehr als 23.500 junge Erwachsene, Tendenz steigend. Die Studiengebühren betragen je nach Einkommen der Studierenden zwischen 1.300 und 1.500 US-Dollar. Allerdings gibt es ein in Ecuador einzigartiges, spezielles Programm, das es Jugendlichen aus sozial schwachen Familien ermöglicht, eine gute Hochschulausbildung zu absolvieren. www.donboscoanleihe.at

Redaktion: cpg - corporate publishing group, Foto: (c) Don Bosco Finanzierungs GmbH
Anmelden       Copyright FVA, 2018    Zum Seitenanfang