Home        Sitemap        Seiteninhalt        Ansicht anpassen

WENN DIE HERAUSFORDERUNG ZUR NORMALITÄT WIRD

Sie packen da an, wo rasche Hilfe gebraucht wird, setzen sich für Menschenrechte ein, leisten Entwicklungshilfe – NGOs greifen Probleme überall da auf, wo sich kein anderer drum kümmern will oder kann.

EIN UNTERNEHMEN MIT SOZIALER ADER

EIN UNTERNEHMEN MIT SOZIALER ADER

Als Traditionsmarke längst etabliert, engagiert sich die Coca-Cola Company seit 1968 für gesellschaftliche und nachhaltige Projekte. Philipp Bodzenta über die Wichtigkeit von Wachstum, soziales Engagement und die Vorteile einer nachhaltigen Unternehmenskultur.

INVESTITION IN DIE GESELLSCHAFT

INVESTITION IN DIE GESELLSCHAFT

Die Welt ist im Wandel und mit ihr die gesellschaftliche Verantwortung. Eine neue Rollenverteilung zwischen Staat, Bürgern, Non-Profit-Organisationen und Unternehmen ist gefragt – für ein menschenwürdiges Dasein für alle.

IN JEDEM VON UNS STECKT EIN ALTRUIST

IN JEDEM VON UNS STECKT EIN ALTRUIST

Warum helfen wir wildfremden Menschen, wenn sie in Not sind? Weil wir unwillkürlich mit anderen Menschen empathisch verbunden sind, meint der deutsch-französische Neurobiologe Christian Keysers: „Eine wichtige Komponente stellt unser empathisches Vermögen dar. Es motiviert uns dazu, anderen zu helfen, weil wir uns dann einfach besser fühlen.“

VERANTWORTUNG ANNEHMEN UND MITGESTALTEN

VERANTWORTUNG ANNEHMEN UND MITGESTALTEN

Im Interview erzählt Frau Professor Elisabeth Stadler, Generaldirektorin der Vienna Insurance Group, dass gesellschaftliches Engagement bei der VIG eine lange Tradition hat und die soziale Verantwortung selbst in den kritischen Jahren sowie in den Jahren der Wirtschafts- und Finanzkrise nicht zurückgefahren wurde.

UNTERNEHMEN ALS VERANTWORTLICHE AKTEURE

UNTERNEHMEN ALS VERANTWORTLICHE AKTEURE

Der gesellschaftliche Anspruch an verantwortungsvolle Unternehmensführung ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Immer mehr österreichische Unternehmen engagieren sich deshalb gemeinnützig.

ENGAGEMENT BRAUCHT EINE STABILE INFRASTRUKTUR

ENGAGEMENT BRAUCHT EINE STABILE INFRASTRUKTUR

Wir haben in Österreich eine wache und engagierte Zivilgesellschaft, auf die wir stolz sein dürfen. Ein besonderer Ausdruck dieser Bereitschaft, sich für andere Menschen zu engagieren und an unserer Gesellschaft Mitverantwortung zu übernehmen, sind die vielen Organisationen, Initiativen und Vereine, die sich als NPO in den Dienst anderer stellen.

MIT VOLLGAS FÜR DEN GUTEN ZWECK

MIT VOLLGAS FÜR DEN GUTEN ZWECK

Harte Burschen, weiches Herz: Jahr für Jahr ziehen gestandene Biker ehrenamtlich an unzähligen Fäden, um im Zuge der Harley-Davidson-Charity-Tour österreichweit tolle Events auf die Beine zu stellen. Die dabei gesammelten Spenden kommen behinderten und muskelkranken Kindern zugute.

SO SPENDET ÖSTERREICH

SO SPENDET ÖSTERREICH

Neben den Privatspenden, welche die breite Akzeptanz der heimischen Hilfsorganisationen in der Bevölkerung widerspiegeln, gewinnen in den letzten Jahren auch die Finanz- und Sachzuwendungen der Unternehmen an Bedeutung.

SO ARBEITEN NON-PROFIT-ORGANISATIONEN

SO ARBEITEN NON-PROFIT-ORGANISATIONEN

Krisenherde, Kriegsgebiete, Katastrophen: Täglich treffen uns Schreckensmeldungen aus aller Welt. Die Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen sind auch dann noch vor Ort, wenn die Kamera längst nicht mehr draufhält. Dahinter steckt eine organisatorische und logistische Meisterleistung.

WARUM SPENDEN GLÜCKLICH MACHT

WARUM SPENDEN GLÜCKLICH MACHT

Großzügige leben glücklicher: Das hat eine aktuelle Studie von Neuroökonomen an der Universität Zürich belegt. Beim Geben wird ein Bereich im Gehirn aktiviert, der ein wohliges Gefühl auslöst. Die Forscher nennen es „Warm Glow“.

EIN LEBENSWERTES ÖSTERREICH FÜR ALLE

EIN LEBENSWERTES ÖSTERREICH FÜR ALLE

Als Unternehmerin und Unternehmer sind Sie es gewohnt, in die Zukunft zu blicken. In Form von Budgets für das laufende Jahr ebenso wie mit mittel- und langfristigen Strategien zur Ressourcenplanung und Produktentwicklung. Nur so können Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig an die Erfordernisse des Geschäftslebens anpassen und Herausforderungen proaktiv bewältigen.

ENGAGEMENT FÜR EINE STARKE ZIVILGESELLSCHAFT

ENGAGEMENT FÜR EINE STARKE ZIVILGESELLSCHAFT

Im Interview erzählt Erste-Group-Chef Andreas Treichl, dass die Sparkassen einst aus wohltätigen Überlegungen heraus gegründet wurden, warum soziales Engagement für die Stärkung der Zivilgesellschaft wichtig ist und dass die Zweite Sparkasse der ERSTE Stiftung und ein Social-Banking-Programm der Erste Group dazu einen wesentlichen Beitrag leisten.

Anmelden       Copyright FVA, 2018    Zum Seitenanfang