Home        Sitemap        Seiteninhalt        Ansicht anpassen

Kinderhospiz Momo


Zurück zur Übersichtsseite


Kinderhospiz Momo

Hauptberufliche Mitarbeiter: 13
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 46
Haupteinsatzländer: Österreich

Wiens mobiles Kinderhospiz und Kinderpalliativteam MOMO
Irene Kapaun
Schulgasse 43, 1180 Wien
www.kinderhospizmomo.at

Spendenabsetzbarkeit Registrierungsnummer: SO 2858
Spendenkonto
Bank: Erste Bank
IBAN: AT57 2011 1822 1426 4500
BIC: GIBAATWWXXX
Kennwort: Aktion Wirtschaft hilft!

Bedingungslose Hilfe für jene, die sie am dringlichsten brauchen. Bedingungslose Hilfe für jene, die sie am dringlichsten brauchen.

Weil es nicht darum geht, dem Leben mehr Tage,  sondern den Tagen mehr Leben zu geben,  gibt es MOMO. Wiens mobiles Kinderhospiz betreut schwerstkranke Kinder und deren Familien zu Hause – individuell ganz nach deren Bedürfnissen. Das Angebot von MOMO ist für die Familien kostenlos und zum Großteil spendenfinanziert. Für MOMO ist jede Unterstützung – besonders in wirtschaftlich so fordernden Zeiten – Ausdruck von Respekt und Wertschätzung. Nur mit vereinten Kräften kann MOMO jenen Zeit schenken, denen sehr wenig Zeit gegeben ist. 



Jedes Kind ist einzigartig.

 

Jedes schwer erkrankte Kind braucht individuelle Betreuung. Das multiprofessionelle MOMO-Team begleitet schwerstkranke Kinder von 0–18 Jahren und ihre Familien, ab der Diagnose einer lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankung eines Kindes und über den Tod hinaus. Damit schwerstkranke Kinder so viel Zeit wie möglich mit ihrer Familie zu Hause verbringen können, bietet MOMO die notwendige Unterstützung: medizinische und pflegerische Versorgung, physiotherapeutische Behandlungen, psychologische Begleitung, soziale und musiktherapeutische Betreuung sowie ehrenamtliche Hospizbegleitung. Gerade jetzt, ist die Arbeit von MOMO wertvoller denn je. Geht es darum, die jungen Patient*innen, die zur Risikogruppe des Coronavirus zählen zu schützen und sie im Kreise ihrer Liebsten zu betreuen.

      

 

Covid-19 hat viele Schattenseiten.

Das Virus hat uns allerdings auch daran erinnert, worum es im Leben tatsächlich geht. Um unsere Gesundheit, unser Leben, um ein Miteinander und ein Füreinander. MOMO lebte das Füreinander schon vor COVID-19. Da zu sein, für die Schwächsten unter den Jüngsten – ungeachtet ihrer Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Bedingungslose Hilfe für jene, die sie am dringlichsten brauchen. MOMO schafft eine Art Normalität im Alltag der Betroffenen, gibt Sicherheit, stärkt und entlastet. Gerade jetzt ist das MOMO-Team unermüdlich im Einsatz, um für die jungen Patient*innen da zu sein. Doch die Ressourcen kommen bereits deutlich an ihre Grenzen. Helfen Sie uns daher JETZT mit Ihrer Spende, um dringende Kontrollen und Therapien für die schwerstkranken Kinder zu Hause zu ermöglichen und sie damit vor dem Kontakt mit dem Virus zu schützen. 

 

www.kinderhospizmomo.at

 


Irene Kapaun






Telefon: +43 (0) 676 560 9531
E-Mail: Irene.Kapaun@kinderhospizmomo.at
                                                                           
Anmelden       Copyright FVA, 2020    Zum Seitenanfang