Home        Sitemap        Seiteninhalt        Ansicht anpassen

Haus der Barmherzigkeit


Zurück zur Übersichtsseite


Haus der Barmherzigkeit

Hauptberufliche Mitarbeiter: 1850
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 250
Haupteinsatzländer: Österreich

Haus der Barmherzigkeit
Maria Hämmerle
Seeböckgasse 30a, 1160 Wien
Telefon: +43 (0)1 401 99-1320
E-Mail: maria.haemmerle@hb.at
www.hb.at

Spendenabsetzbarkeit Registrierungsnummer: SO 1284
Spendengütesiegel: vorhanden

Spendenkonto
Bank: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien
IBAN: AT75 3200 0000 0044 4448
BIC: RLNWATWW
Kennwort: Aktion Wirtschaft hilft!

Vielen Dank für Ihre Hilfe! Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

 

 

„Seit mehr als 140 Jahren ist das Haus der Barmherzigkeit für Menschen mit höchstem Unterstützungs- und Pflegebedarf da. Unser Herzensanliegen: Lebensqualität trotz Alter, Krankheit und Behinderung. Leider werden dabei viele Kosten nicht oder nicht ausreichend von diversen Kostenträgern übernommen. Zur Sicherstellung wichtiger Therapien sind wir auf Menschen angewiesen, die Verantwortung in unserer Gesellschaft wahrnehmen und aus tiefster Überzeugung jenen helfen, die unsere Fürsorge brauchen.“

 

 



Seit 145 Jahren: PFLEGE MIT HERZ

Als das Haus der Barmherzigkeit in der Vinzenzgasse 1875 seine Pforten öffnet, wird Österreich noch von Kaiser Franz Joseph regiert und jede*r Vierte stirbt an Tuberkulose. Auch andere Krankheiten setzen der Bevölkerung zu. Wer als chronisch krank gilt, erhält keine Hilfe. Grund genug für Buchdruckereibesitzer Franz Eipeldauer und seine "Bruderschaft von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zur Pflege armer Unheilbarer“, das Haus der Barmherzigkeit ins Leben zu rufen. Das Ziel: menschenwürdige Betreuung für unheilbar Erkrankte.

Vieles hat sich getan in 145 Jahren Haus der Barmherzigkeit: Heute betreuen wir mit 1.850 Mitarbeiter*innen in unseren Einrichtungen in Wien und NÖ rund 1.600 schwer pflegebedürftige Menschen, unter ihnen ältere und chronisch kranke Menschen sowie jüngere Bewohner*innen im Wachkoma, mit Multipler Sklerose oder Demenz. Außerdem begleitet und fördert das Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam (HABIT) in 15 WGs, vier Basalen Tageszentren und im Zentrum für Arbeit und Begegnung Menschen mit schweren mehrfachen Behinderungen und hohem pflegerischen Unterstützungsbedarf.

Vieles hat aber nach wie vor Bestand: Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch. Und unser Ziel ist damals wie heute, unseren Bewohner*innen nicht nur einen Pflegeplatz, sondern ein liebevolles Zuhause zu geben, in welchem sie selbstbestimmt und mit größtmöglicher Lebensqualität leben.

So unterstützen Sie uns

Dafür benötigen wir - gerade in diesem herausfordernden Jahr – Ihre Hilfe! Um Ausstattung beschaffen zu können, die speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder mit Behinderungen gemacht ist. Für Heilbehelfe, wie Spezialbetten, Multifunktionsrollstühle oder Ergometer, die für unsere Bewohner*innen mehr Lebensqualität und Mobilität bedeuten. Oder um wichtige Therapien wie Physio-, Schmerz- und Tiertherapie oder psychologische Betreuung anbieten zu können, die oft nicht von öffentlicher Hand finanziert werden. Solange uns Covid-19 fest im Griff hat, benötigen wir auch Unterstützung für Schutzausrüstung, damit unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin geschützt bleiben.

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, zu helfen

Sie können uns auch mit Sachspenden unterstützen (z. B. durch Übernahme von Druckkosten), durch Sponsoring von Veranstaltungen, die Unterstützung von Projekten, Pro­bono­-Tätigkeit oder ehrenamtliche Mitarbeit.

Kontaktieren Sie uns, um für unsere Bewohner*innen etwas zu bewegen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 

www.hb.at

 


Maria Hämmerle



Haus der Barmherzigkeit
Seeböckgasse 30a, 1160 Wien

Telefon: +43 (0)1 401 99-1320
E-Mail: maria.haemmerle@hb.at
                                                                                           
Anmelden       Copyright FVA, 2020    Zum Seitenanfang