Ein Preis für Österreichs engagierteste Unternehmen

Wirtschaft hilft-Awards

Trophäen Wirtschaft hilft-Awards

Zu den wirtschaft hilft-awards

Die Kategorien

Großunternehmen

In dieser Kategorie werden Großunternehmen – also Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden – für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Eingereicht werden können Geldspenden ebenso wie Sachspenden, Wissens- und Kompetenzspenden, Medienspenden und Zeitspenden sowie Projekte, die verschiedene Spendenarten vereinen.

Der Award wird verliehen mit der freundlichen Unterstützung von

KMU

In dieser Kategorie bekommen Projekte von Klein- und Mittelunternehmen die Chance, für ihre Spendenprojekte im Bereich Geld-, Sach-, Zeit-, Medien- oder Wissens- und Kompetenzspenden ausgezeichnet zu werden. Auch hier sind Kombinationen verschiedener Spendenarten zulässig.

Der Award wird verliehen mit der freundlichen Unterstützung von

Corporate Volunteering

Der Award in der Kategorie Corporate Volunteering geht an Unternehmen aller Größen, die sich in Form von Zeitspenden über ihre Mitarbeitenden engagieren. Es können Projekte eingereicht werden, die zwar unterschiedliche Spendenarten behinhalten, bei denen jedoch die Zeitspende den deutlich überwiegenden Teil der Spendenleistung ausmacht.

Der Award wird verliehen mit der freundlichen Unterstützung von

Das war die Verleihung der Wirtschaft hilft-Awards 2022

Gewinnerinnen Wirtschaft hilft Awards 2022

So sehen Sieger*innen aus

Gewinner*innen der Kategorie Großunternehmen 2022

Avatare für Kinder und Jugendliche – „Life happens wherever you are“

Projektpartner*innen

Die Avatare sind Kommunikationsroboter, die es Kindern und Jugendlichen mit Langzeiterkrankungen ermöglichen über eine App auf dem Tablet am Unterricht und sozialem Leben teilnehmen zu können. Aktuell gibt es ca. 17000 Kinder in Österreich, welche die Schule nicht regelmäßig besuchen können. Grund dafür sind Krebs-, Autoimmun-, chronische Erkrankungen und physische Beeinträchtigung. Die Folgen der Isolation sind emotionale Belastung, Verlust des Selbstwertgefühls, psychische Folgeerkrankungen sowie der Verlust schulischer Fertigkeiten. Um Kinder und Jugendliche wieder im sozialen Leben zu integrieren, wurde „Life happens wherever you are“ in Österreich gegründet. Dabei wird das Ziel verfolgt allen Kindern mit Langzeiterkrankungen einen Avatar kostenfrei zur Verfügung stellen zu können.

WiHi_Awards2022_Gewinner_Großunternehmen_(c)Christian_Husar

Gewinner*innen der Kategorie KMU 2022

„Herzensangelegenheit“ – Schmuckkollektion von Max Schmuckdesign & St. Anna Kinderkrebsforschung

Projektpartner*innen

Herzensangelegenheit – eine Schmuckkollektion von Max Schmuckdesign, mit und für die St. Anna Kinderkrebsforschung. Zarte Schmuckstücke aus recyceltem 925er Sterling Silber, die wahlweise mit persönlichen Gravuren versehen werden können und dessen Reinerlös der Kinderkrebsforschung zugutekommt. Das Armband „Anna“ ist mit einer kleinen goldenen Schleife, dem Symbol für Kinderkrebs, geschmückt. Neben dem finanziellen Beitrag für die Kinderkrebsforschung, soll mit den Schmuckstücken das Bewusstsein für Kinderkrebs erhöht werden. Kinderkrebs ist eine seltene Krankheit, jeder Fall ist individuell. Die kleine Schleife soll daran erinnern, darüber zu sprechen und auf die Wichtigkeit von Spenden im Kampf dagegen hinzuweisen. Die Kooperation verleiht den Schmuckstücken einen übergeordneten Sinn.

Awards2022_Gewinner_KMU(c)Christian_Husar

Gewinner*innen der Kategorie Corporate Volunteering 2022

Plaudernetz – einfach mit anderen Menschen plaudern. Eine Initiative der Caritas gemeinsam mit Magenta

Projektpartner*innen

Das Plaudernetz ist eine schnelle Hilfe in Momenten des Alleinsein. Das Prinzip von Plaudernetz: Menschen, die sich alleine fühlen, telefonieren unter der Nummer 05 1776 100 mit Freiwilligen, die gerne zuhören. Dabei ist das Plaudernetz keine Krisen- oder Expert*innenhotline, sondern ein Plauderangebot für die kleinen und großen Gespräche, die den Menschen oft so fehlen. Plaudernetz ist eine Initiative der Caritas gemeinsam mit Magenta. Was 2020 als Reaktion auf den ersten Covid19-bedingten Lockdown von den Projektpartnern gestartet wurde, ist aufgrund der großen Wirkung und Nachfrage 2021 ausgebaut worden. Allein im Jahr 2021 wurden mehr als 14.000 Gespräche im Plaudernetz geführt. Über 4.400 Freiwillige schenken täglich vielen Anrufer*innen ein offenes Ohr. www.plaudernetz.at

Awards2022_Gewinner_Corporate-Volunteering(c)Christian_Husar

Zweit- und drittplatzierte für die Wirtschaft hilft-AwardS 2022

Kategorie Großunternehmen

1,2,3 I can see! – Augenmedizinische Versorgung von Kindern in Burkina Faso, Äthiopien, Mosambik und Uganda

Projektpartner*innen

Anders als in Europa existiert in vielen Ländern südlich der Sahara so gut wie keine augenmedizinische Versorgung speziell für Kinder. Neben der notwendigen Ausrüstung fehlt es unter anderem an Augenärzt*innen, medizinischen Fachkräften und an medizinischem Fachwissen. Augenerkrankungen von Kindern bleiben so oft unbemerkt und werden in der Folge auch nicht behandelt. Die Auswirkungen sind drastisch. Schlechtes Sehen führt zu schlechten Lernergebnissen, erhöht die Zahl der Schulabbrecher*innen, führt zu Armut und erhöht die Sterblichkeit. Mit dem mehrjährigen Programm 1,2,3 I can see! in Äthiopien, Burkina Faso, Mosambik und Uganda wird das geändert.

45 x Gutes tun

Projektpartner*innen

Menschen einander näherbringen und bürgerschaftliches Engagement fördern - das war das Ziel der CSR Initiative, die dm zum 45-jährigen Jubiläum ins Leben gerufen hat. Dank großen Engagement der Mitarbeiter, Kunden und Partner von dm kamen insgesamt 500.000 Euro für 45 soziale Projekte in ganz Österreich zusammen. Mit dem Ziel Barrieren abzubauen und Menschen zusammenzubringen, hat dm drogeriemarkt nicht nur zahlreiche Kinder und Jugendliche in den Caritas Lerncafés unterstützt, sondern auch Frauenhäuser, Integrationsstellen, Obdachlosenverbände und Seniorenheime. Ein großes DANKE von Seiten der Caritas. dm ist ein wertvoller Partner und ermöglicht es uns, viele wichtige Hilfsprojekte in die Tat umzusetzen.

Kategorie Klein- und Mittelunternehmen

Der Kinderfahrradhersteller woom spendet 1.544 Fahrradhelme an alle SOS-Kinderdörfer in Österreich

Projektpartner*innen

„Kinder haben ihren eigenen Kopf ‒ und wir den passenden Helm,“ ist ein Motto des Kinderfahrradherstellers woom aus Klosterneuburg. Daher spendete woom zu Weihnachten 2021 den Kindern und Jugendlichen in den SOS-Kinderdörfern in allen 9 Bundesländern hochwertige und farbenfrohe Helme. woom übernahm zusätzlich zur Sachspende auch die Logistik und ließ die 1.544 Helme an alle SOS-Kinderdörfer in den 9 Bundesländern liefern. „Wir freuen uns, dass wir so vielen Kindern in den SOS Kinderdörfern mit unseren woom Helmen Motivation und Freude an der Bewegung an der frischen Luft schenken konnten. Denn ein Funkeln in den Augen von Kindern ist unsere größte Motivation,“ meinte Bernhard Schmidt, Director Global Marketing der woom GmbH.

Bäcker helfen zusammen! Weinberger-Krapfen für Bäckerausbildung arbeitsloser Jugendlicher in Ruanda

Projektpartner*innen

GEMEINSAM ANBACKEN: Mit einer eigenen Krapfenkreation nach dem ostafrikanischen Rezept der Mandazi unterstützt der Ybbser Bäckermeister Alexander Weinberger die Berufsausbildung arbeitsloser Jugendlicher in Ruanda. Die Bäckerei und Konditorei setzt auf Qualität und Regionalität und übernimmt ökologische und soziale Verantwortung. Die "Mandazi" zu Gunsten des Kindernothilfe-Projekts im Osten Ruandas gingen in der Faschingszeit in den drei Filialen und allen Gebäck-Express Bussen der Bäckerei über den Ladentisch. 50 Cent pro verkauftem Weinberger Mandazi helfen arbeitslosen Jugendlichen in Ruanda beim Erlernen der Backkunst. „Bäcker helfen zusammen“, erklärt Alexander Weinberger, selbst Bäcker mit Leib und Seele, sein soziales Engagement.

Kategorie Corporate Volunteering

Gemeinsam etwas schaffen und Spuren hinterlassen – das soziale Engagement der Raiffeisen KAG

Projektpartner*innen

Die Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. und den Lichtblickhof verbindet eine langjährige Partnerschaft. 2021 war ein ganz besonderes Jahr. Im Herbst wurden die Schlüssel für das Lichtblickhaus übergeben, der Traum einer stationären tiergestützten Palliativ- und Hospizbegleitung wurde wahr. Endlich kann der Lichtblickhof in Wien ergänzend zum ambulanten Angebot auch stationäre Aufenthalte für betroffene Kinder und ihre Familien bieten. Dies ermöglicht eine noch individuellere Betreuung und Begleitung. Und bei Bedarf kann das geliebte Therapiepferd zu Besuch direkt ans Krankenbett kommen. Die Raiffeisen KAG hat in diesen turbulenten Zeiten nicht gezögert und, neben der großen finanziellen Unterstützung, mit rund 30 engagierten (PCR-getesteten) Mitarbeiter*innen zwei Tage lang ungla

„Surprise in a Box“

Projektpartner*innen

Die RBI bietet ihren Mitarbeitenden in Österreich seit Jahren die Möglichkeit, sich im Rahmen des Corporate-Volunteering-Programms bei ausgewählten Initiativen sozial zu engagieren. Dabei liegt ein Fokus auf dem Bereich Migration/Integration in Österreich. Das Projekt „Surprise in a Box“ möchte Kindern und Jugendlichen, deren Eltern auf die Unterstützung des Asylzentrums angewiesen sind, zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten. Dafür werden leere Kartons besorgt und mit Sachspenden der RBI-Mitarbeiter:innen – neuwertige oder neue Spielsachen – befüllt. Jugendliche erhalten Kinogutscheine für einen Kinobesuch mit der Familie. Die Schuhkartons und Kinogutscheine werden von den RBI-Mitarbeitenden weihnachtlich verpackt und von den Sozialarbeiter:innen im Asylzentrum verteilt.

Wirtschaft hilft-Awards 2022

Die Wirtschaft hilft-Awardgala 2022 in Bildern

Bilder der Verleihung

Wirtschaft hilft-Awards: So werden sie vergeben

Expert*innen für wirtschaft hilft

Die Jury

Cornelia Dankl

CSR-Circle

Sylvia Karl

SOS Kinderdorf

Markus Lejsek

Horizont3000

Günther Lutschinger

Fundraising Verband Austria

Stefan Marz

Rote Nasen Clowndoctors

Verena Meier

Österreichisches Rotes Kreuz

Carmencita Julia Nader

Erste Bank

Rainer Riedl

DEBRA

Iris Straßer

Verantwortung zeigen!

Rückblick

Verleihung der Wirtschaft hilft-Awards 2021

Publikum Wirtschaft hilft Awards

Die Gewinner*innen 2021

Kategorie Corporate Volunteering

KEINE BILDUNG, KEINE ZUKUNFT. ALLES AUS?

Projektpartner*innen

Corona trifft die Kinder in Ghana ganz besonders hart. Schulen sind seit März 2020 geschlossen, für Homeschooling fehlt die Infrastruktur und den Eltern oft die Möglichkeit, ihre Kinder zu unterstützen. Eine 360° Awareness- und Spendenkampagne mit Schwerpunkt auf OOH, TV, Digital und Directmails soll für die Kinder Perspektiven und Zukunft sichern.

Gewinner in der Kategorie Corporate Volunteering

Kategorie Großunternehmen

Geborgenheit spenden

Projektpartner*innen

Mit der Aktion "Geborgenheit schenken" möchten der italienische Wäschehersteller Intimissimi gemeinsam mit WOMAN Frauen unterstützen und gleichzeitig auf deren Bedürfnisse aufmerksam machen. Deshalb verteilten die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Initiative Weihnachtspakete mit hochwertigen Intimissimi-Wohlfühl-Basics an alle Bewohnerinnen der CARITAS-Frauen- und Mutter-Kind-Häuser der Erzdiözese Wien. Ein wesentlicher Faktor des Wohlfühlens und als Unterstützung, den Alltag zu meistern.

Gewinner in der Kategorie Grossunternehmen

Kategorie KMU

Charity Box

Projektpartner*innen

Die Influencerin Karin Teigl (Constantly K), stellte eine Charity-Box zur Verfügung, die mit Dingen lokaler Labels befüllt wurde. Damit wurden nicht nur regionale Brands unterstützt, sondern auch aktuelle Hilfsprojekte. Der Erlös der Boxen ging zu 100% an die Caritas und das SOS Kinderdorf. Insgesamt kamen 14.000 Euro zusammen, die auf beide Organisationen aufgeteilt wurden. Danach folgten weiter Spenden an Organisationen, wie z.B. die Kinderkrebshilfe mit 15.000 Euro und der Gruft mit 3.000 Euro.

Wirtschaft Hilft Awards

Wirtschaft hilft-Awards 2021

Bilder der Verleihung

Bilder der Verleihung

Cornelia Dankl

CSR-Circle

Cornelia Dankl - Jurymitglied

Sylvia Karl

SOS Kinderdorf

Sylvia Karl - Jurymitglied

Markus Lejsek

Horizont 3000

Markus Lejsek - Jurymitglied

Günther Lutschinger

Fundraising Verband Austria

Günthe Lutschinger - Jurymitglied_(c)Schedl

Stefan Marz

ROTE NASEN

Stefan Marz - Jurymitglied

Verena Meier

Österreichisches Rotes Kreuz

Verena Meier - Jurymitglied

Carmencita Nader

Erste Group Bank AG

Carmencita Nader - Jurymitglied

Rainer Riedl

DEBRA

Rainer Riedl - Jurymitglied (c)Nadine Bargad

Iris Straßer

Verantwortung zeigen!

Iris Strasser - Jurymitglied

Newsletter-Anmeldung

Max Mustermann

Musterfirma

Catharina Freundl vom FVA Team