Home        Sitemap        Seiteninhalt        Ansicht anpassen

Kindernothilfe Österreich


Zurück zur Übersichtsseite


Kindernothilfe Österreich

Hauptberufliche Mitarbeiter: 11
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 26
Haupteinsatzländer: Asien, Afrika, Lateinamerika

Kindernothilfe Österreich
Mag. Gottfried Mernyi
Dorotheergasse 18, 1010 Wien
Telefon: +43 (0)1 51 39 330
E-Mail: info@kindernothilfe.at
www.kindernothilfe.at

Spendenabsetzbarkeit Registrierungsnummer: SO 1354
Spendengütesiegel: vorhanden

Spendenkonto
Bank: Erste Bank
IBAN: AT14 2011 1310 0280 3031
BIC: GIBAATWW
Kennwort: Aktion Wirtschaft hilft!

KINDER DURCH PATENSCHAFTEN STÄRKEN

Millionen von Kindern fehlen die elementarsten Dinge zum Leben: sauberes Wasser, regelmäßige Mahlzeiten und medizinische Versorgung. Die Kindernothilfe stärkt und schützt Mädchen und Buben in 33 Ländern weltweit und bietet ihnen Auswege aus der Not – mit Hilfe von Patenschaften. Unterstützung erhalten wir dabei auch von Unternehmen und prominenten Paten. Unter den prominenten Gesichtern auf den Plakaten der Kindernothilfe sind etwa Modedesigner Juergen Christian Hoerl und Martin Wagner, Geschäftsführer des bekannten österreichischen Modelabels JCH. „Wir finden es toll, Kindern in Not eine Zukunft zu geben. Sie bekommen dadurch die Chance auf gute Bildung und einen Beruf, damit sie ein eigenes Leben führen können.“ Bei jedem Kauf im Showroom des Modedesigners am Wiener Opernring wird ein Folder der Kindernothilfe beigelegt, ein Kindernothilfe-Satinband gibt einen optischen Reiz auf der JCH-Einkaufstasche. Und: Bei Mode-Events des Labels sprechen die beiden Testimonials über ihr Patenkind in Guatemala – um auch andere zu ermutigen, mit einer kleinen Spende Großes zu bewirken.


Mag. Gottfried Mernyi

Geschäftsleitung Kindernothilfe Österreich

Kindernothilfe Österreich
Dorotheergasse 18, 1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 51 39 330-20
E-Mail: gottfried.mernyi@kindernothilfe.at
                                                                                     
Anmelden       Copyright FVA, 2018    Zum Seitenanfang